Joggst du noch oder ‚Trailrunst‘ du schon? Immer mehr Läufer entdecken neue Routen abseits der Straße über Wiesen, Wälder und Berge für sich. Einfach raus, einfach rauf, einfach laufen. Willkommen im Trendsport Trailrunning, willkommen in einer schnellen Welt.

Trailrunning ist eine Variante des Laufens, die sich auf hügelige Strecken, abseits der Straßen und auf nicht asphaltierten Untergrund konzentriert. Zwischen schmalen Pfaden und wurzeligen Wegen bahnen sich die Trailrunner ihren Weg – und finden ihre innere Mitte während des Laufens in der Natur.

Wer die Sportart einmal ausprobieren möchte, sollte definitiv geübte und belastbare Bänder dafür haben. Denn beim Trailrunning geht es mitunter flott zu. Springen über Äste oder Wurzeln und vorbei an Pfützen und schlammigen Wegen ist bei dieser Art des Laufens keine Seltenheit.

 

Darum ist ein spezieller Trailrunning-Schuh enorm wichtig. Er liefert ein sicheres Auftreten und minimiert die Wegrutsch-Gefahr. Denn er ist mit einer besonderen Sohle ausgestattet, deren Noppen sich in den Boden beißen und für den nötigen Griff sorgen. Im Gegensatz zu normalen Laufschuhen sind die Sohlen von Trailrunning Schuhen steifer und weniger dehnbar. Das hat den Grund, dass sie spitzen Steinen auf weichem Untergrund besser standhalten. Das gesamte Obermaterial ist härter und robuster, denn der Trailrunning Schuh wird viel stärker beansprucht und muss in unwegsamem Gelände Höchstleistung bringen. Das kann er auch nur, wenn die Partie ganz vorne an den Zehen durch eine extra dicke Kappe aus Gummi unterstützt wird. Außerdem ist die Sohle im Fersenbereich extra breit konstruiert, sodass die Gefahr des Umknickens um einiges verringert wird. Ausgewählte Trailrunning Schuhe besitzen eine GORE-TEX Membran, die trockene Füße verspricht. 

 

Wer für längere Strecken im Gelände unterwegs ist, hat die Option, einen Laufrucksack mitzuführen. Er ist der perfekte Laufbegleiter über viele Kilometer. Durch seine optimale Passform rutscht er nicht und fühlt sich wie ein zweites T-Shirt an. Einen guten Laufrucksack zeichnen vor allem leichtes Gewicht und strapazierfähiges Material aus. Er ist optimaler Weise mit Reflektoren ausgestattet, die bei schlechter Witterung Sicherheit und Sichtbarkeit geben.

Schütz dich – mit ZANIER!

Zudem sollten die Hände vor dem kalten Wind stets geschützt sein. Die besten Begleiter für warme Hände liefert ZANIER. 

So zum Beispiel der FLOW, ein toller Handschuh für Winter und Sommer. Er wurde aus extra weichem Stretch-Material hergestellt und ist mit einem Silikondruck an der Innenhand ausgestattet. Bei Wetterstürzen schützt der integrierte Überfäustling die Hände vor Nässe. Zudem besitzt der FLOW die Touch-Funktion, sodass das Handy ohne Ausziehen des Handschuhes superschnell bedient werden kann. 

Auch der TOUR.WS aus dem Hause ZANIER ist ein universeller Begleiter im flotten Alltag. Der Allround-Handschuh besteht aus einem winddichten Obermaterial aus GORE-TEX mit WINDSTOPPER Technologie. Durch das bluesign®-zertifizierten Materialie ist er nicht nur ein heißer Tipp für kältere Tage, sondern noch dazu besonders umweltfreundlich.